The Wedding Festivals - Neuer Trend 2018

Kathleen John Photography Wedding Festival

Festival-Liebhaber aufgepasst! Wir haben DAS traumhafte Konzept für Brautpaare gefunden, die eine perfekte Kombination aus Leichtigkeit, Lebendigkeit, Authentizität und Eleganz suchen: The Wedding Festival.

Ihr findet den Trend im Jahr 2018 spannend, könnt euch aber noch nicht so richtig etwas darunter vorstellen? Das macht nichts! Denn dafür habt ihr ja uns – eure Agentur Traumhochzeit! 

Wir haben uns gedacht, dass ihr euch am besten in die „The Wedding Festival“-Hochzeit hineinversetzen könnt, wenn wir euch via Time Table darstellen, mit welchen Besonderheiten ihr eure Traumhochzeit unter diesem Motto realisieren könnt.

 

Freitag, 14.00 Uhr

Die Sonne strahlt mit dem Brautpaar um die Wette. Die Braut sitzt bereits seit zwei Stunden mit ihren Mädels beim Styling. Das Make-up ist natürlich, die Haare sind leicht gelockt und auf ihnen ist ein bunter Blumenkranz befestigt. Das Hochzeitskleid hängt noch auf seinem Bügel an der Tür, bereit, um getragen zu werden. Es ist lang und weiß, mit sehr viel Spitze. Es hat keine Ärmel und ist romantisch-elegant gehalten. Der Brautstrauß aus bunten Wildblumen steht locker zusammengebunden in einer großen Vase am Fenster. Der Bräutigam hat bereits seinen Anzug an, in dessen Jacketttasche die gleichen Blumen stecken wie im Haar der Braut. Die ersten Gäste sind schon eingetroffen und die Neugier wächst. Sie tauschen ihre Einladungskarte gegen ein Festivalbändchen ein, natürlich individuell mit Aufdruck des Logos des Brautpaares.

 

Freitag, 15.00 Uhr

Die Gäste sind bereits am Trauungsort angekommen, auf einer Wiese an einem Seeufer, und nehmen Platz – sie wählen keine Seite, denn heute werden zwei Familien zu einer. Die weiß gebeizten Klappstühle aus Holz sind in zehn Achterreihen aufgestellt und reichlich mit bunten natürlichen Blumen von den Wiesen nebenan bestückt. An den Seiten stehen jeweils zwei alte Bäume, die mit bunten Girlanden behangen sind. Der Bräutigam steht bereits vorne an seinem Stuhl, daneben der Stuhl für seine Braut. Leiser Indie-Rock erklingt. Die Braut zieht langsam ein. Der Bräutigam und die Gäste haben Tränen in den Augen und die Freie Trauung beginnt.

 

Freitag, 16.00 Uhr

Die Gäste gratulieren dem frisch getrauten Brautpaar und stoßen wahlweise mit Bierflaschen oder Softdrinks aus Flaschen an. Es steht ein Wagen bereit, an dem es Eis am Stiel, frisch gebackene Waffeln und Obst für den Prosecco gibt. Durchgehend läuft Musik, die Stimmung ist fröhlich und die Gäste erzählen angeregt miteinander. Ein qualitativ hochwertiger Hochzeitsfotograf steht bereit, um den Tag mit allen Facetten festzuhalten und ein weiterer ebenso talentierter, humorvoller Fotograf kümmert sich nur um das Brautpaar. Am Rand der Wiese steht ein Merchandise-Stand, an dem die Gäste verschiedene Kleinigkeiten mit dem aufgedruckten Logo des Brautpaares erwerben können. Es gibt Jute-Beutel, kleine Anstecker, Flipflops, Taschentücher und vieles mehr. Der Erlös kommt später der Hochzeitsreise des Ehepaares zugute.

 

Freitag, ab 18.00 Uhr

Gemeinsam geht die Gesellschaft nach einem schönen Nachmittag auf der Wiese am See zu dem Ort, an dem sowohl das Hochzeitsdinner als auch die Hochzeitsfeier stattfinden sollen. Sie befindet sich nur wenige Meter entfernt in einem großen grünen Garten. Es stehen lange Tische mit weißen Tischdecken samt Bänken bereit. Überall hängen Lampions, Lichterketten und bunte Bilderrahmen mit Fotos des Brautpaares. Eine Live-Band spielt zur Begrüßung der Gäste und während des gesamten Dinners. Es gibt einen Getränkestand und drei verschiedene Food-Trucks. Zur Auswahl stehen unter anderem Pulled-Wild-Pork-Burger aus dem Pellet Smoker, Wild-Currywurst sowie einen Wildkräuter- und ein Gurken-Mango-Salat, polnische Pierogi und Sushi-Rollen in Burrito-Größe, gefüllt mit Seefood – auch mit vegetarischen und veganen Alternativen. Außerdem gibt es eine fantastische Cocktailbar. Auf den Tischen stehen Wildblumen und kleine Laternen. Die Gäste finden sich nach und nach im Garten ein und suchen ihre Plätze.

Der Bräutigam hält eine kurze Ansprache und eröffnet damit den Hochzeitsabend. Nach dem Essen folgt ein fröhlicher Hochzeitstanz, der die Gäste sofort auf die Tanzfläche zieht. Um 23.00 Uhr gehen alle an den See und schauen sich ein romantisches Feuerwerk an. Wieder zurück im Garten, erwartet die Gäste eine riesige Donut Wall, dazu gibt es Kaffee-Spezialitäten vom Coffee Bike. Es folgt eine lange ausgelassene Party, die bis in die frühen Morgenstunden anhält. Für die Gäste, die irgendwann auch schlafen gehen möchten, stehen große Tipis bereit, die in fußläufiger Entfernung zur Hochzeitsfeier bereitstehen.

 

Samstag, der Tag danach …

Bei strahlendem Sonnenschein finden sich alle Gäste am späten Vormittag langsam wieder im Garten ein, um den Tag mit einem gemeinsamen Brunch zu starten. Die Stimmung ist trotz des Schlafmangels weiterhin fröhlich und ausgelassen. Dafür haben die kleinen Wasserflaschen gesorgt, die, mit einer Kopfschmerztablette daran gebunden, in den Tipis für den Kater am nächsten Morgen bereitstanden. Nach dem Brunch findet im See ein Wettschwimmen statt. Wer nicht mitmachen möchte, liegt am Ufer und beobachtet das Geschehen. Am Eis- und Home-Made-Limonaden-Stand gibt es jede Menge erfrischende Leckereien. Die Kinder lassen ihre Drachen steigen, die sie zuvor während des Brunchs mit einer professionellen Kinderbetreuung gebastelt haben. Der Abend endet mit einem Grillfest, das entweder durch einen Karaoke-Wettbewerb oder bei einem gemütlichen Lagerfeuer gekrönt wird.

 

Nachwort

Anhand dieses Beispiels könnt ihr sehen, wie eine Festivalhochzeit ablaufen kann. Die Möglichkeiten und Details sind grenzenlos. Euer Hochzeitsplaner hilft euch bei der Umsetzung eures ganz persönlichen Wedding Festivals. Und sollte es regnen, seid nicht traurig: Es gibt Gummistiefel in allen erdenklichen Formen und Farben – und das Bild, das eure Gäste mit ihrer schicken Kleidung in Gummistiefeln abgeben werden, werdet ihr für immer in Erinnerung halten. Wir wünschen euch viel Spaß bei eurem ganz persönlichen Wedding Festival!

Bildnachweis: Kathleen John Photography

 

Category: 
About the Author
Bild des Benutzers Daniela Jost

Daniela Jost

Das bin ich: Hochzeitsverrückt seit 10 Jahren, Inhaberin der größten Agentur für Hochzeitsplanung Deutschlands. In unserem Magazin veröffentliche ich immer wieder spannende Berichte aus der Branche. Auch Sie sind in der Hochzeitsbranche tätig und haben etwas zu erzählen? Etwas wirklich spannendes, wissenswertes für unsere User? Dann her damit! Senden Sie uns gern Ihre redaktionellen Berichte an info@agentur-traumhochzeit.de und wir prüfen die Veröffentlichung!